Forest in exChange -

eine deutsch-ukrainische Jugendbegegnung für eine zukunftsfähige Waldbewirtschaftung (09.-17.09.2017 und 01.-09.09.2018)



Forest in exChange I

Vom 9.-17. September 2017 trafen sich Studierende der Ukrainischen Nationalen Forsttechnischen Universität in L'viv unter der Begleitung von Professor Adamovsky mit Studierenden verwandter Fächer aus Deutschland, um gemeinsam Ideen für eine nachhaltige und zukunftsorientierte Waldbewirtschaftung auszutauschen. In Kooperation mit dem Landeszentrum Wald in Sachsen-Anhalt trafen sie verschiedene deutsche Förster/innen und Forstexpert/innen und diskutieren Probleme wie Waldumbau, Waldbrandschutz und Privatisierung von Wald.
Mit Unterstützung des Fotografen und Filmemachers Michael Claushallmann hielten die Teilnehmer/innen die Begegnungen anhand kleiner Interviewteams mit ihren Handykameras fest.

Hier ist das Ergebnis: https://www.dropbox.com/s/mnpr6zgxt74h9ea/Forest%20X-Change%20%20Film_Short%20Version.mp4?dl=0http://www


Forest in exChange II

Vom 01. - 09.September 2018 war es soweit: die Rückbegegnung des MEET-UP-Forstprojekts fand in der Ukraine statt!

Nachdem im September 2017 sich bereits zwölf Studierende der Forstwirtschaften sowie benachbarter Fächer mit verschiedenen deutschen Forstexpert/innen zum Thema nachhaltige und zukunftsorientierte Waldbewirtschaftung austauschten, war das Interesse an der Rückbegegnung in den Wäldern der Karpaten noch größer.
Zehn deutsche Studierende sowie der Revieroberförster Stefan Kaiser des Landesforstes Sachsen-Anhalt machten sich mit dem Bus auf in die Westukraine, um gemeinsam mit zehn Studierenden der Ukrainischen Nationalen Forstuniversität L’viv  die Probleme und Herausforderungen der Waldbewirtschaftung und –organisation in der Karpatenregion kennenzulernen. Nach einem Auftaktwochenende in L’viv, besuchte die Gruppe u.a. die Roztochya-Biosphärenreservat (dessen Buchenurwälder zum UNESCO-Naturerbe gehören), ließen sich von Förstern des Deliatyn-Staatsforstes Maßnahmen gegen illegalen Holzeinschlag erklären und setzten sich in dem Wintersportressort Bukovel‘ mit dem Spannungsfeld Naturschutz und Tourismus auseinander. Diese intensive Woche hielten die Teilnehmer/innen unter Begleitung des Fotografen und Filmemachers mit ihren Smartfonkameras in einem Projektfilm fest.

Der Film wird bald auf unserer Website zu sehen sein!

Das Projekt wurde von der APOLLO e.V. in Kooperation mit der Ukrainischen Nationalen Forsttechnischen Universität L'viv organisiert und durchgeführt.


Nähere Informationen erhaltet Ihr bei Ukraine-Belarus-Programmleiterin
Sophia Wiemer
by-ua@apollo-online.de
030-47 53 72 51
                   

_______________________________________



Das Projekt wurde von der APOLLO e.V. in Kooperation mit der Ukrainischen Nationalen Forsttechnischen Universität L'viv sowie dem Landeszentrum Wald organisiert und durchgeführt. Es fand im Rahmen des MEET UP!-Programms der Stiftung „Erinnerung, Verantwortung, Zukunft“ (EVZ) statt und wurde gefördert aus Mitteln der Stiftung EVZ, des Auswärtigen Amtes sowie der Robert Bosch Stiftung. Diese Veröffentlichung stellt keine Meinungsäußerung der Stiftung EVZ dar. Für inhaltliche Aussagen trägt der Autor die Verantwortung.