Unsere Aktivitäten

Fachpraktika für Studierende aus Russland, der Ukraine und Belarus

Seit 1991 führt APOLLO e.V. mit der Unterstützung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) ein je viermonatiges Praktikantenprogramm für angehende Fach- und Führungskräfte aus der Russischen Föderation durch. 1996 wurde ein vergleichbares Programm für Studierende aus Belarus und der Ukraine mit Unterstützung des Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft des Landes Brandenburg (MLUL) ins Leben gerufen und finanziert.

Bisher absolvierten circa 2000 osteuropäische Nachwuchskräfte ihr Praktikum auf deutschen Landwirtschaftsbetrieben. Besonders qualifizierten Absolventen der beiden Programme werden nach Möglichkeit weiterführende Praktika vermittelt. Darüber hinaus leistet der Verein Unterstützung bei der Bewerbung um Studienstipendien.

Ausführliche Informationen finden Sie unter Unsere Projekte.

Förderung von Absolventen und Lehrkräften aus Russland, der Ukraine und Belarus

Die Aus- und Weiterbildung für Absolventen und Lehrkräfte der Agrar- und Ernährungswirtschaft in den Ländern Russland, Ukraine und Belarus steht im Mittelpunkt des gleichnamigen Wirtschafts- und Kooperationsprojektes, das die APOLLO e.V. in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL), der Arbeitsgruppe Agrarwirtschaft im Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft und dem Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) - Fachverband Landtechnik durchführt.

Das Projekt soll die nachhaltige agrarwirtschaftliche Entwicklung in Osteuropa durch fachliche praxisnahe Aus- und Weiterbildung von jungen Fachkräften und Dozenten fördern. Ziel ist es, junge Absolventen und Hochschullehrkräfte aus den Partnerländern in ihrer Fachkompetenz zu stärken und sie möglichst eng mit Unternehmen der deutschen Agrar- und Ernährungswirtschaft zu vernetzen. Das Projekt gibt wichtige Hilfestellungen für einen beruflichen Einstieg sowie für die Modernisierung der Fachausbildung an den Agrarhochschulen in den Partnerländern.

Ausfürliche Informationen finden Sie unter Unsere Projekte.


Weitere Projekte


Aufbau von Netzwerken

Im Jahr 2000 gründeten ehemalige Teilnehmer des APOLLO-Praktikantenprogramms den Verband Agrosfera in Russland. Ziele sind die Förderung des ländlichen Raumes und Mitgestaltung eines europäischen Netzwerks junger landwirtschaftlicher Führungskräfte. Die Mitglieder von Agrosfera betreuen z.B. deutsche Praktikanten vor Ort. Vergleichbare Initiativen entstanden daraufhin auch in Belarus und der Ukraine.

Vermittlung von Fachkräften

Die Vermittlung osteuropäischer Fachkräfte aus dem Agrarsektor ist ein wichtiges Ziel unserer Arbeit, um die ländliche Entwicklung zu unterstützen

Verbesserung der fachsprachlichen Ausbildung an Agrarhochschulen

Image Deutsche Muttersprachler ergänzen über mehrere Wochen den Fremdsprachenunterricht an den Partnerhochschulen und unterstützen so die Studierenden wahrend der Vorbereitung auf ihr Praktikum. In diesem Rahmen kommt das von APOLLO e.V. entwickelte Deutschlehrbuch für russischsprachige Landwirtschaftsstudenten zum Einsatz. In Zusammenarbeit mit den Goetheinstituten Minsk, Moskau und Kiew führt der Verein Seminare zur methodischen und didaktischen Weiterbildung für lokale Lehrkräfte durch.